Arbeitsberichte 2011

April und Mai 2011
Im April wurden als letzte Arbeiten auf den Gleis 7 bis 9 der Prellbock mit Hilfe unseres Skl 51 gesetzt. Die Gleisanlagen sind nun wieder betriebsbereit und stehen für interessierte Unternehmen beispielsweise für die Zwischenabstellung von Güterwagen bereit. Im Juni wurde seitens der DB die Fahrleitungsanlagen über unseren Gleisanlagen demontiert.

Setzen eines neuen Prellbockes.


Demontage der Oberleitungsanlagen durch
die DB.


Juli 2011
Im Juli wurde in Neuoffingen eine O&K Kleinlok aufgearbeitet. Die Maschine wurdem vom Verein erworben und nach erfolgter Hauptuntersuchung an die Firma Gröger in Günzburg weitergereicht. Im Gegenzug ist die zuvor in Günzburg als Rangierlok eingesetzte Kleinlok 323 697 wieder in den Bestand von SDN übergegangen. Im Zug einer Aufarbeitung soll die  Lok  wieder in den optischen DB-Zustand versetzt werden. Auch an den Außenanlagen wurde gearbeitet und weitere Flächen als künftige Stellflächen hergerichtet.


Neue Gröger Werkslok nach Abschluss der HU Arbeiten noch im
alten Lack.


Anbringen der neuen Beschriftungen.


Baggerarbeiten im Freigelände.

August 2011
Am 8. August wurde die neue gegen die alte Gröger Werkslok getauscht und die 323 697  kehrte nach Neuoffingen zurück.


Beide Werkloks gemeinsam in Günzburg.

Oktober 2011
Nach dem Lokschuppenfest am 4. September gingen die Arbeiten weiter. Im Lokschuppengebäude wurden die WCs gefliesst.
An den Gleisanlagen gingen die Unterhaltungsarbeiten weiter.








Die Arbeitsgruppe zum Feierabend am 15.10.2011.
Ein Blick voraus und zurück bei der Heimfahrt in den Lokschuppen.




Nicht zu vergessen auch die fleißigen Helfer in der Küche,
im Lokschuppengebäude und in der Werkstatt.


Dezember 2011
Fahrzeugzuwachs bei Schwabendampf. Am 22.12.2011 erreichte unsere neueste Lokomotive das Betriebsgelände in Neuoffingen.
Es ist gleichzeitig die älteste Lokomotive in unserem Bestand. Eine kleine Industrielokomotive OMZ 122 mit 40PS Motorleistung.
   Diese Lokomotive war vorher bei der UEF Sektion in Ettlingen beheimatet. Vielen Dank nach Ettlingen für die problemlose Übernahme. In den nächsten Wochen wird entschieden, ob eine Betriebsfähige oder nur eine rollfähige Aufarbeitung durchgeführt wird.
Der Motor der Lokomotive ist ein seltener kompressionsloser 2 Takt Motor.






Zurück zur Arbeitsberichtsseite